Als nächstes im TV

Sendungen | The Sarah Silverman Program

COMEDY CENTRAL zeigt 'The Sarah Silverman Program' als Deutschlandpremiere. Die amerikanische Komikerin Sarah Silverman gilt in den Staaten als die absolute Nummer 1. Der Grund: Sie ist unverschämt, ungehemmt und wahnsinnig komisch. In der Serie spielt Sarah sich selbst und durchbricht mit einer Kombination aus kindlichem Charme und unanständigem Humor am laufenden Band Tabus. Die fiktive Sarah lebt in Valley Village (Los Angeles), ist arbeitslos, und ihre Schwester Laura - gespielt von Sarah Silvermans Schwester Laura - bezahlt ihre Miete. Weitere Figuren sind ihre Nachbarn Steve (Steve Agee) und Brian (Brian Posehn) sowie ihr Hund Doug. In Deutschland fiel Sarah Silverman erstmals Anfang 2008 mit ihrem Musikvideo „I'm fuckin' Matt Damon“ auf, das sie ihrem damaligen Lebensgefährten Jimmy Kimmel widmete. Zuvor war sie u.a. in Kinoerfolgen wie „Verrückt nach Mary“, „School of Rock“ und in der Serie „Monk“ zu sehen. 2007 moderierte sie die MTV Movie Awards.

Kommentare