Ein bisschen Kanarienvogel gefällig?

Wo sind die Suffköppe: So wird in anderen Ländern der Brummschädel bekämpft

Samstag, 24. September 2016

Wer kennt es nicht: Man hat am Abend zuvor ordentlich einen gesoffen und am nächsten Morgen wacht man vollkommen verkatert, oft in Embryostellung und eigentlich schon bereit zum Abnippeln mit einem fetten Schädel auf.

>>> Konichiwa, Ihr Weirdos: In diesen 10 japanischen Gameshows geht es richtig ab

Der erste Griff geht normalerweise direkt zur Wasserflasche und sobald man wieder halbwegs klar gucken kann, meldet sich auch meist schon der Hunger.

>>> Roger ist auch auf der Suche nach Alkohol. Hier entlang zu den Funny Clips!

Geile fettige oder salzige Sachen (am besten beides zusammen) gehören für uns zum ultimativen Katerfrühstück. Doch wie wäre es mal mit Vogelkacke im morgendlichen Kognak, Tomatensaft mit Schafsaugen oder Vodoozauberei, um den leblosen Körper wieder aufzubauen? Tja, andere Länder, andere Sitten! Aber seht selbst...

Kommentare