So wirklich sexy war Ikea ja noch nie. Diese Website pimpt den Sex-Faktor des Möbel-Giganten jetzt auf.

"Hot Malm": Macht Ikea jetzt in Porno?

Mittwoch, 10. Juli 2013

Was Werber wahrscheinlich an ihrem ersten Tag in der Berufsschule lernen: Sex sells! Beim schwedischen Möbel-Giganten wurde Sex bis jetzt eher klein geschrieben. Eine neue Webseite ändert das jetzt. Auch wenn "Hot Malm" kein offizieller Marketing Move von Ikea ist, das Unternehmen sollte sich mal überlegen, ob sie ein paar Leute von der Agentur "Droga5", die für die Website verantwortlich ist, abzwacken.

>>> Google Street View: Die besten Schnappschüsse

Die Seite, die uns sehr stark an unsere Couch-Abende vor "YouPorn" erinnert, zeigt anrüchige Fotos von Malm-Betten, die direkt zum Ikea-Portal verlinken. Smart!

Kommentare