Checkt hier die wichtigsten Facts zum 'Family Guy'-Schöpfer.

Seth MacFarlane rockt die Oscars 2013

Montag, 18. Februar 2013

Die Oscar-Verleihung moderieren zu dürfen ist eine große Ehre, denn schließlich geht es hier nicht um irgendein Event, sondern um den wichtigsten Filmpreis Hollywoods. Die Oscar-Hosts lassen sich jedes Jahr aufs Neue eine ganze Menge einfallen, um den Abend so besonders wie möglich zu gestalten. So stemmte Hugh Jackman ganz alleine eine gigantische Musicalnummer, Whoopi Goldberg trat im aufwändigen Königinnenkostüm auf und Billy Crystal begann seine Moderation im Hannibal Lecter Gedächtnis-Outfit.

Nachdem 2011 Anne Hathaway zusammen mit James Franco durch das Programm führte und 2012 Billy Crystal zum achten Mal Gastgeber der Oscars war, wird in diesem Jahr Seth MacFarlane sein Oscar-Debüt geben. Aber wer steckt hinter dem 'Family Guy'-Erfinder und 'Ted'-Schöpfer eigentlich genau?

>> Hier die die besten Folgen von 'Family Guy' sehen!

Als Seth Woodbury MacFarlane 1973 in Kent, Connecticut geboren wurde, hätten sich seine Eltern sicher nicht träumen lassen, was für ein Prachtbursche aus dem Jungen eines Tages werden würde. Schon im Alter von zwei Jahren fing er an, Cartoon-Charaktere zu kritzeln und mit neun Jahre veröffentlichte das Wunderkind wöchentlich einen Comicstrip in der örtlichen Wochenzeitung, was ihm damals noch bescheidene 5 Dollar die Woche einbrachte.

Nachdem Seth die High School in Kent abgeschlossen hatte und erfolgreich sein Animations-Studium an der Rhode Island School of Design beendete, ging es für ihn direkt ins Berufsleben. Obwohl er sich während seines Studiums wünschte eines Tages für Disney zu arbeiten, landete Seth zunächst beim Animations-Studio Hanna-Barbera, wo er unter anderem an den Comic-Serien 'Dexters Labor' & 'Cow and Chicken' arbeitete.

Doch Seth MacFarlane hatte größere Ziele. Er wollte Comic-Shows für die Prime Time machen und stellte dem amerikanischen TV-Sender Fox sein Konzept für 'Family Guy' vor. Vom Sender bekam er daraufhin 50.000 $, um einen Piloten zu produzieren. Für das geringe Budget arbeitete sich Seth die Finger wund, wie er in einem Interview verriet:

'Ich verbrachte etwa sechs Monate ohne zu Schlafen und ohne eigenes Leben. Ich zeichnete wie ein Verrückter in meiner Küche und machte diesen Piloten.'

Die Arbeit zahlte sich aus, denn Fox war begeistert und 1999 ging die erste Folge 'Family Guy' auf Sendung. Doch dann der Rückschlag – nach drei Staffeln stellte Fox die Sendung auf Grund sinkender Quoten ein, was für ein riesigen Aufruhr in der Fangemeinde sorgte. Dank der Fans und exzellenten DVD-Verkäufen, gab Fox der Sendung 2005 noch mal eine Chance. Seither ist der Erfolg von 'Family Guy' ungebremst.

Sein Erfolg mit 'Family Guy' war für Seth MacFarlane in jedem Fall ein Türöffner. Nach seiner ersten eigenen Hit-Comic-Show folgte erst die nicht weniger erfolgreiche Serie 'American Dad' und der 'Family Guy' Spin-Off 'The Cleveland Show'.

Im Jahr 2012 war es dann soweit. Seth MacFarlane brachte seine Karriere auf die nächste Stufe und das mit Hilfe eines drogenabhängigen und sexsüchtigen Teddybären. Mit dem Kinohit 'Ted' war MacFarlanes Regie-Debüt besiegelt und wurde weltweit zu einem Mega-Erfolg. Und nun steht die nächste Herausforderung an – die Moderation der 85. Academy Awards.

Dass Seth MacFarlane der coolste Hecht im Karpfenteich ist, ist unumstritten. Für Euch haben wir seine erfolgreichsten Produktionen kurz zusammengefasst!

Family Guy
Die Kult-Serie erzählt skurrile Geschichten aus dem Leben der Griffins. Die Familie rund um Familienoberhaupt Peter Griffin lebt in einer amerikanischen Kleinstadt und durchlebt auf die absurdeste Weise die Probleme des alltäglichen Lebens. Dabei veralbert 'Family Guy' zu gerne den amerikanische 'Way of Life' und wagt Seitenhiebe auf Prominente, Filme oder Fernsehserien. Neben Peter sind seine Frau Lois, die Kinder Megan und Chris, sowie Baby Stewie und Hund Brian die wichtigsten Charaktere der Show.

American Dad
Die Pilotfolge von Seth MacFarlanes zweiter Comic-Serie wurde 2005 im Anschluss an den Super Bowl gesendet und wurde gleich zu einem riesen Erfolg. Auf seine typische sarkastische Art und mit jeder Menge bitterbösem Humor reflektiert MacFarlane in 'American Dad' den Umgang der Amerikaner mit Waffen und ihre Angst vor Terroranschlägen. Familienvater Stanley Smith arbeitet bei der CIA und bringt damit viel Chaos ins Leben seiner Familie.

Ted
Seth MacFarlanes Regie-Debüt 'Ted' erzählt die Geschichte eines Mannes und seinem drogenabhängigen und sexsüchtigen Teddybären. Klingt absurd? Ist es auch, aber es macht einen riesen Spaß dem ordinär, obszönen und doch wahnsinnig sympathischen Teddy bei seinem Leben zuzusehen. Neben Teddy Ted sind Mark Wahlberg und Mila Kunis die Hauptdarsteller des Films.

Ihr könnt es kaum erwarten bis Seth MacFarlane die Oscars präsentiert? Dann verkürzt die Wartezeit und klickt Euch durch unser Flipbook:

Kommentare