Und die zahlen richtig Kohle dafür

Freitag, 23. März 2018

Eine Frau produzierte zu viel Muttermilch und wollte sie verschenken. An Bodybuilder hatte sie dabei eigentlich nicht gedacht.

Was Männer wirklich Googeln

Die junge Mutter aus Zypern hatte ein Problem. Weil sie zu viel Milch produzierte, platzten ihr fast die Brüste und die ganze Tiefkühltruhe war voller abgepumpter Muttermilch.

Statt sie da vergammeln zu lassen, wollte sie ihre Milche lieber an andere Mütter, die selbst nicht stillen konnten, verschenken. Das sprach sich rum und schnell versorgte sie Abnehmerinnen aus ganz Zypern. Sie bekam selbst aus Großbritannien Anfragen und nicht nur von jungen Müttern.

Ein Song für alle, die ihre „Vagana“ lieben

via GIPHY

Dem britischen „Independent“ verriet sie: „Es fragten vor allem Bodybuilder, ob sie mir meine Milch abkaufen könnten – angeblich sei es ideal zum Aufbauen von Muskelmasse.“ Später seien auch Fetisch-Fans dazugekommen, die ihr die Muttermilch für viel Geld abkaufen wollten. What the fuck!

Der Frau war’s egal. Und so hat sie inzwischen ein Business aus ihren Milchtüten gemacht und verkauft sie an jeden, der genug zahlt.

via GIPHY

Kommentare