Wenn der Klempner mit nackten Tatsachen kommt

läuft gerade

Best of sexistische Werbung

Mittwoch, 21. März 2018

Was ist eigentlich sexistische Werbung? Grob runter gebrochen ganz einfach: Wirbt ein leicht bekleidetes Model für Unterwäsche, ist das ja halbwegs nachvollziehbar. Man kann das jetzt schön finden oder nicht. Aber in der Regel trägt man Unterwäsche auf der Haut und selten noch was drunter.

>>> QUIZ: WIE GUT KENNST DU PUTIN?

Wirbt jetzt aber diese halb- oder ganz nackte Frau für Bier, Möbel oder Gartengeräte, stellt sich die Frage: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Meistens nichts! Brüste und Hintern dienen hier nur dazu, Aufmerksamkeit zu erregen. Denn Sex sells! Wenn man aber drüber nachdenkt, ganz schön bekloppt. Hier 20 wirklich peinliche Beispiele:

>>> VOTE FOR IT! WER IST HIER DER GRÖSSTE IDIOT?

Kommentare