Kein Scheiß!

läuft gerade

Workaholics

Donnerstag, 15. März 2018

Es gibt so viele Glaubensgemeinschaften, das uns ganz schwindelig wird, wenn wir nur dran denken, wie viele abgefahrene Götter es geben soll. Doch diese Kirche im kanadischen Montreal ist krasser, als alles, was Ihr je gesehen oder gehört habt, sie betet nämlich Penisse in jeder Form und Farbe an.

>>> Drogendealer tritt in Klo-Streik und lässt Polizei verzweifeln

Ja, richtig gehört und es wird noch verrückter. Ein typischer Gottesdienst beginnt damit, dass sich alle erstmal nackig machen, dann gibt es Loblieder auf ihre Schwänze und zur Begrüßung wird natürlich erstmal das Glied des anderen angefasst - Penis-Shake sozusagen. Zum Ende des Phallusdienstes wird masturbiert, was das Zeug hält und das Sperma als Opfergabe angesehen. Crazy Shit!

>>> Double Dick Dude: Der Mann mit den zwei Penissen

Hier mal ein kleiner Auszug aus dem Gottesdienst: "Ich glaube an dich, wunderschöner Phallus, an deine Stärke und Macht, an deine Fähigkeit, uns Freude zu bringen, wenn du gelutscht oder masturbiert wirst. Du bietest uns Steifheit, Schönheit, Energie und dein makelloses Sperma." Wer jetzt überzeugt ist, braucht nur noch ein Ticket nach Kanada buchen!

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

Kommentare