Stimme jetzt ab

Kanye oder Britney – wen hat South Park härter verarscht?

Samstag, 10. Februar 2018

South Park ist bösartig, gemein und macht auch vor bekannten Musikern kein halt. Genau deshalb lieben wir die Serie. Wir haben zwei unsrer liebsten Folgen rausgesucht, in denen Stars so richtig verarscht wurden. Aber wer wurde härter rangenommen? Zur Auswahl stehen Kanye „mi*mi*mi“ West und Britney „wer war das nochmal“ Spears.

DIESE 10 SPIELZEUGE ZERSTÖREN UNSCHULDIGE KINDERSEELE

Die Folge mit Kanye West und den Fischstäbchen.
„Mögen Sie Fischstäbchen? Was sind Sie? Ein schwuler Fisch?“ In der Episode lacht die ganze Welt über den Witz mit den „fisch sticks“ beziehungsweise „fisch dicks“. Nur Kanye rafft den Witz nicht. Legendär bleibt sein Abgang mit einem Sprung ins Meer, damit er mit den anderen "Gay Fishes" schwimmen kann.

Die Folge hatte sogar Auswirkungen im echten Leben: Er revanchierte sich ein Jahr nach der Ausstrahlung mit dem Track „Gorgeos“, in dem er den South_Park-Autoren droht, sie mit Fischstäbchen zu ersticken.

SELBSTTEST: HAST DU DIESE MACKEN AUCH?

Die Folge mit Britney Spears und dem Eichhörnchen.
In „Britney’s New Look“ bekommt Britney Spears das volle Southpark-Programm ab: In der Folge versteckt sich der ehemalige Teenie-Star vor dem Medienrummel in South Park. Aber natürlich fliegt die Sängerin auf, scheißt ein Eichhörnchen an und schießt sich am Ende den halben Kopf weg.

Wer wurde von den South-Park-Machern härter rangenommen? Stimmt ab!

Kommentare