Gegner mit Karaoke Fernbedienung geschlagen

Sumo Wrestling Champion verurteilt

Sonntag, 28. Januar 2018

Der frühere Sumo Wrestling Champion Harumafuji Kohei schlug einen jungen Rivalen mit einer Karaoke-Maschine-Fernbedienung, weil dieser sein Handy in einer Bar durchgestöbert hat. Dafür muss der Sumo Champion jetzt 500.000 Yen Strafe zahlen. Umgerechnet sind das zwar nur etwa 3.280 Pfund, aber der Karaoke Abend war danach für beide gelaufen.

>>> Mann engagiert Prostituierte und trifft seine Tochter

Der jungen Rivale hatte sofort Verletzungen. Er konnte bei dem Turnier nicht mehr mitmachen und verbrachte die darauffolgenden Tage im Krankenhaus. Wir wussten gar nicht, dass Karaoke so aggressiv machen kann. Zumindest fanden die Ärzte wenig später heraus, dass er keine Symptome einer Schädelverletzung aufwies. Ein Glück, so eine Karaoke Machine kann sehr hart sein, nicht nur für die Ohren.

via GIPHY

Kommentare