Warum man doch lieber nur Menschen küssen sollte.

Petri Heil: Angler will Fisch küssen und erstickt dabei fast

Montag, 22. Januar 2018

Als Angler sollte man ja die Ruhe weg haben. Stundenlanges Sitzen, nicht bewegen oder sprechen und die Chancen auf den großen Fang stehen gut.

>>> Mann engagiert Prostituierte und trifft seine Tochter

Doch in der englischen Grafschaft Dorset ist die Einsamkeit beim Angeln jetzt einem Mann zum Verhängnis geworden. Nachdem er eine 14 Zentimeter lange Seezunge gefangen hatte, kam ihm der Gedanke, seinem Schatz eine fetten Kutscher aufzudrücken. Also nahm er die Seezunge und hielt sie über seinen geöffneten Mund.

>>> Dein Ernst? – Die absurdesten Album-Cover

Dass das eine schlechte Entscheidung war, sollte jetzt jedem klar sein! Der Fisch windete sich plötzlich und zappelte so sehr, dass er geradewegs in den Hals des Mannes flutschte und so die Luftröhre blockierte. Trotz erster Hilfe erlitt der Mann einen Herzstillstand, konnte jedoch im Krankenhaus gerettet werden, nachdem die Seezunge wieder frei war. Also, demnächst werden doch wieder nur Frösche geküsst!

Kommentare