Auch Tiere saufen mal einen über den Durst

Dieses Opossum hat eine ganze Flasche Whiskey geext

Freitag, 08. Dezember 2017

An manchen Tagen hilft nur eins: saufen. Das dachte sich auch ein Opossum in Florida, als es in einen Spirituosenladen einbrach, um sich dort richtig zulaufen zu lassen. Die Beutelratte war danach zu betrunken, um den Ausgang zu finden und fiel stattdessen in einem Regal ins Koma. Kennen wir alle.

DIESES WEISSE ZEUG IST DER HAMMER

Ein Mitarbeiter des Geschäfts fand das Tier am nächsten Morgen neben einer leeren Bourbon-Flasche und benachrichtigte die Polizei. Das Opossum war anscheinend immer noch komplett voll, orientierungslos, bleich und spuckte die ganze Zeit.

DIE MACHT SEI MIT DIR: DIE 20 COOLSTEN STAR WARS TATTOOS

Für Tiere gilt wie für Menschen: Das beste Mittel gegen Kater ist viel trinken. Zum Ausnüchtern wurde der Schluckspecht deshalb in ein Tierheim gebracht und mit viel Flüssigkeit wieder fit gemacht. Es dauerte ein paar Tage aber inzwischen ist das Opossum wieder wohlauf und aus der Komazelle entlassen.

Kommentare