Jack the Flipper

Pervers & Psycho: Traue niemals einem Delfin

Freitag, 17. November 2017

Du glaubst immer noch Delfine wären niedlich, klug und hilfsbereit? WAKE UP! Flipper ist eine Lüge. Delfine machen nämlich nur für die Kamera einen auf freundlich. Dabei schlummert das Böse in ihnen.

via GIPHY

via GIPHY

1. Sie sind pervers und sexsüchtig:
Delfine sind die Harvey Weinsteins der Meere. Die ach, so niedlichen Tümmler können nämlich keine paar Minuten aushalten, ohne anderen ihren Lümmel aufzudrängen.

Ernsthaft: Abflussrohre, lebende Fische, tote Fische, die Atemlöcher ihrer Brüder, Gummistiefel – Delfine reiben sich an allem und jedem und masturbieren ohne Ende.

Weil sie es nicht lassen können, soll es bei der berühmten Delfin-Einheit der US-Navy immer wieder zu Zwischenfällen gekommen sein. Tiere die losgeschickt wurden, um Grundminen zu orten, versuchten nämlich zum Teil die Sprengkörper zu begatten…

By the way: Auch Menschen sind vor den sexuellen Avancen der Delfine nicht sicher.

Vladimir enjoying his dolphins

>> Wisch Dir endlich mit Trumps Tweets den Arsch ab!

2. Sie sind mordlustig und psycho
Was aussieht wie ein lustiges Spiel ist bitterer Ernst. Delfine beißen, rammen, schubsen und werfen ihre kleineren Verwandten, die Schweinswale, in die Luft bis sie tot sind. Und das nicht etwas, weil sie sich wehren oder die kleinen Wale eine Gefahr für sie darstellen würden. Einfach so. Man geht davon aus, dass sie an den Schweinswalen üben. Delfine bringen nämlich die auch Babies ihrer Rivalen um. Sind die Kinder nämlich erstmal tot, sind die Weibchen wieder bereit zur Paarung. Psyyychooo.

Dolphins are scary mother fuckers

via GIPHY

>> Nur Psycho-Killer können das folgende Rätsel lösen

3. Sie schlafen nie
Delfine sind genauso spooky wie Serienmörder. Die schlafen einfach nicht. Naja, zumindest nur mit einer Gehirnhälfte. Die andere brauchen sie, damit sie nicht ertrinken. Das heißt aber, dass ein Auge immer offen ist…

via GIPHY

4. Sie machen bescheuerte Geschenke
Wenn sie ausnahmsweise vorher fragen, ob sie ein Weibchen begatten dürfen, dann schenken sie ihm ein Bouquet aus Algen. Ja richtig, sie schleppen blöde Algen an, um ihre Weibchen rumzukriegen. ALGEN!

via GIPHY

Nächstes Jahr zu Halloween dann also als "Creepy Dolphin", oder?

Google'd "creepy dolphin" - was not disappointed...

Kommentare