Ein Architekt bezieht Stellung

Kunst im Doggystyle

Freitag, 20. Oktober 2017

Let’s get it on!
Selbst wenn man sich so gar nicht für Architektur interessiert, an diesem Bauwerk geht man nicht so ohne weiteres vorbei. Denn dieses Haus ist schön von vorne… und von hinten.

>> 8 kuriose Sexrekorde – Wenn Sex zum Wettkampf wird

Das Objekt mit dem Namen „Domestikator“ sollte eigentlich im Rahmen der International Art Fair ausgestellt werden. Dem Louvre ging die freizügige architektonische Konstruktion allerdings zu weit. Tse.

>> Muschi-Mode aus Berlin: Power to the Pussy

Das niederländische Atelier Van Lieshout, das als Kollektiv für das architektonische Gebilde verantwortlich ist, zeigte sich enttäuscht. Schließlich ist das Kunstwerk gar sooo freizügig und Genitalien seien auch nicht zu sehen zu sehen.

Finden wir auch. Wer zieht mit ein?

Our gallerist @julienlombrail with the #domestikator @centrepompidou #AtelierVanLieshout takes #Paris #Art @carpentersworkshopgallery #AVL

Ein Beitrag geteilt von Atelier Van Lieshout (@atelier_van_lieshout) am

Kommentare