Schluss mit der prüden Langeweile

läuft gerade

Drunk History

Mittwoch, 11. Oktober 2017

''The Internet is made for Porn!'' Soviel steht mal fest. Aber Nippel auf Facebook oder blanke Ärsche auf Instagram? Niemals! Das habt ihr zumindest immer gedacht, oder?

>>> 15 SELTSAME FAKTEN ÜBER DAS US-WAFFENRECHT

Denn es geht doch! Und zwar mit einem ganz einfachen Trick, wie Künstlerin Giulia vormacht. Sie versteckt die markanten Stellen und trickst so den Algorithmus aus. Giulia hat der Prüderie in den Sozialen Netzwerken den Kampf angesagt (den wir selbstverständlich aus vollem Herzen unterstützen).

A place to speak in tongue ️

Ein Beitrag geteilt von ur biggest headache (@scientwehst) am

>>> PUBLIC PORN: IN DIESEN 11 SITUATIONEN KONNTE DIE GEILHEIT NICHT BIS ZU HAUSE WARTEN

Kommentare