Bizarre Veranstaltung im Leipziger Südfriedhof

läuft gerade

Drann Together

Mittwoch, 13. September 2017

Mit dem Grusel-Titel "Friedhofsgeflüster" lockt der Leipziger Friedhof zum abendlichen Rundgang vorbei an Gräbern und Verstorbenen. Der bereits 2. Teil des seit März 2017 erfolgreich etablierten Konzepts trägt den Titel: "Rund um die Leiche. Von Leichenwache, Leichenraub und Leichenfett." Garantiert ist das nichts für schwache Nerven.

>>>Erklärung gesucht, diese 18 Bilder lassen euch am Verstand der Menschheit zweifeln

Die Veranstaltung setzt aber nicht nur auf den Gruselfaktor, sondern ein bisschen Kultur ist auch dabei: Was ist eine Totenwache? Wozu konnten tote Körper noch genutzt werden? Und generell wird über die Trauerkultur des 19. Jahrhunderts berichtet. Man lernt ja nie aus, in diesem Fall quasi bis über den Tod hinaus.

>>>Schlafen ist pures Gold - diese Personen haben Augenringe bis zu den Knien.

Aber wer geht denn zu sowas? Vielleicht intellektuelle Satanisten, denen die nächtlichen Einbruch-Aktionen einfach zu anstrengend geworden sind und die kein Rabenblut mehr trinken wollen? Vielleicht aber auch Horror-Fans, die einfach einen neuen Kick brauchen, da kommen die verstorbenen Vorfahren genau richtig. Hoffen wir mal, dass die Toten unter der Erde geblieben und wirklich ALLE Teilnehmer von dem netten Rundgang wiedergekehrt sind.

>>>Wie ich einmal Hashtag-Kaffeesatz gelesen hab.

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

Kommentare