Das Ende eines schönen Abends

Erstes Date: Frau steckt mit eigener Kacke im Fenster fest

Montag, 11. September 2017

Jeder hatte schon mal ein Date, das so richtig schief gegangen ist. Was aber Liam Smith aus dem englischen Bristol passierte, toppt wahrscheinlich alles. Dieses Bild bot sich ihm am Ende.

Aber von vorne: Smith hat auf Tinder eine Frau kennengelernt und sie zu sich nach Hause eingeladen. Dort musste die Dame aufs Klo und kam nach einer Weile panisch zurück.

>>> KOTZE- UND BIERABWEISENDE SNEAKER PÜNKTLICH ZUM OKTOBERFEST

Sie habe gekackt und weil die Spülung kaputt war, habe sie die Wurst aus der Schüssel gefischt und wollte sie durchs offene Fenster im Garten verschwinden lassen. Das kann man sich vielleicht am ehesten so vorstellen:

via GIPHY

via GIPHY

Dumm nur, dass es ein Doppelfenster war. Der Haufen lag zwischen den Scheiben. Da sich das Fenster nur von oben einen Spalt öffnen ließ, gab es zwei Optionen: Scheibe einschlagen oder reinklettern. Zurück im Bad folgte gleich die zweite dumme Idee. Das Date kletterte kopfüber rein und blieb stecken.

Erst die Feuerwehr konnte sie rausholen. Das Fenster hat das nicht überlebt. Und weil Smith die 250 Euro für die Reparatur nicht hatte, hat er bei GoFundMe eine Crowdfunding gestartet - so ist die Geschichte bekannt geworden.

Innerhalb weniger Tage ist aber das zehnfache zusammen gekommen. Deshalb will Smith das übrige Geld spenden - unter anderem für ein Projekt, das Klos in der Dritten Welt baut.

>>> UNBEKANNTE ERWEITERN DAS SORTIMENT IM TRUMP TOWER SOUVENIR-SHOP

Happy End: Das Date blieb zum Glück unverletzt und sie und Smith haben weiter Kontakt. Liebe auf den ersten Shit!

Kommentare