Wenn der Catwalk zum Spießrutenlauf wird.

High Heels des Todes

Samstag, 09. September 2017

Es ist wieder soweit: Es ist Fashion Week in New York. Das Modeereignis der Superlative zieht - wie kaum ein anderes Event - Champagner-Junkies, notorische Gaffer, Edelstoff-Liebhaber und jede Menge Fame-Bitches an. Nur Heidis Staffelfinale hat noch mehr Zulauf, wenn die kleinen Schreihälse sich um die Silberkrone von der ewigen Model-Mama streiten. Meine! Meine! Meine!

>>>Fashion-Horror: Diese Spezialisten griffen stylemässig ins Klo.

Auf der Fashion Week vor Ort natürlich Models ohne Ende und solche, die es noch werden wollen. Genau sie tummeln sich um die Catwalks und roten Teppiche. Es tut uns Leid, aber die Magersucht Klischees von sexwilligen "Top-Talents" werden zwar immer weniger aber trotzdem noch bedient. Das ist nicht nur gesellschaftlich bedauernswehrt sondern auch sehr, sehr gefährlich! Und das vor allem für die Füße!

>>>Polizei stellt Ecstasy Tabletten mit Gesicht von Trump sicher

Was nämlich passiert, wenn man diese nur halbsolide ausgebildeten Engelchen auf den Catwalk, die Bühne der Wahrheit, lässt, das kann man natürlich im Netz bestaunen. Auch wenn man selbst vielleicht mitleiden muss, irgendwie sind sie ja auch ein bisschen selbst schuld. Die vermeintlichen Supermodels stellen sich auf zwei Meter hohe Absätze und fallen dann, wie sollte es auch anders kommen, einfach um. Sonst wackeln sie wohl nur in Flipflops durch den Supermarkt.

>>>Geschmacksverirrung hoch 10. 20 Designer, die absolut verklagt gehören.

#catwalkfail

Ein Beitrag geteilt von seleyah (@one.in.a.million.queen) am

Kommentare