Ein Dekolleté diente früher nicht als Vorlage

Wie zeichnet man eigentlich Möpse?

Mittwoch, 05. Juli 2017

Kunst! Heutzutage ist ja schon fast alles was man sieht oder irgendwie anfasst Kunst. Zumal es heute sämtliche Mittel gibt, um ein Bild so echt wie möglich aussehen zu lassen. Doch das war nicht immer so! Früher mussten sich Künstler anders zu helfen wissen. Eine nackte Frau beim Zeichnen vor sich zu haben, war ein absolutes No-Go. Man musste also ausweichen.

>>> Top 10: Ist das Kunst oder kann das weg?

“Décolleté” by Benoît Prévot.

Das kuriose an diesem Bild sind aber nicht die Backen sondern wie der Mann im Spiegel vorne rum aussieht. Kein Wunder also, dass man sich fortan mehr den männlichen Körpern widmete und bis heute allerlei männliche Formen in der Kunst auftauchen. Hier mal ein paar Beispiele:

Am I dirty minded or do I just not understand art? (Oslo Airport)

This Piece Represents..

Would you still cut down trees if they were your penis?!

Saw this art holder in a thrift shop. It shaped like a penis.

Bhutan's public penis art. Such ballsiness.

MRW Wonder women ties her invisible lasso on my penis

Kommentare