Und das Ganze ist auch noch wissenschaftlich belegt ...

So viel Alkohol wird in Hollywood-Filmen wirklich gesoffen

Sonntag, 28. Mai 2017

Zugegeben, Alkohol gehört zu gewissen Anlässen, oder auch einfach mal zwischendurch, dazu; alles in Maßen versteht sich. Das gilt natürlich auch für Hollywood, weshalb in Filmen nicht immer nur Saft und Wasser getrunken wird. Forscher des US-amerikanischen Dartmouth College haben das zum Anlass genommen, den Alkoholkonsum in Filmen mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie der Spiegel berichtet, wurden in der Studie die 100 erfolgreichsten Filme der letzten 20 Jahre untersucht und nachgeschaut, wie viel Alkohol die Leinwandfiguren trinken und wie häufig Produktplatzierungen von Alkohol-Marken zum Einsatz kommen. Das Ergebnis: In 87% der betrachteten Filme wurde von den Schauspielern Alkohol getrunken und in 43% der Fälle wurde für Alkohol geworben. Während sich der Alkohol-Konsum in den Jahren kaum veränderte, stiegen die Schleichwerbungen um fast das Doppelte.

>>> Die 13 mit Abstand dümmsten Dinge, die Celebrities jemals von sich gegeben haben

Angeführt wird der Wert von den großen Bierherstellern die erschreckender Weise sogar in 41% aller Filme auftauchen, die für Kinder freigegebenen sind. Ob das wirklich sein muss, wagen wir zu bezweifeln. Denn wie eine andere Studie aus Kanada und den Niederlanden belegt, beeinflusst der Alkohol-Konsum in Filmen nämlich tatsächlich unser Trinkverhalten. Für das Experiment wurden 80 männliche Studenten in zwei Gruppen aufgeteilt. Den einen wurde der "alkohollastige" Streifen "American Pie", und den anderen die Rom-Com "40 Tage und 40 Nächte" gezeigt. Und siehe da: die "American Pie"-Gruppe trank doppelt so viel Alkohol während des Films wie die andere.

>>> Funny Clips 'Bob's Burgers': Bob flippt aus

Laut den Forschern liegt das daran, dass der Mensch dazu neigt, unterbewusst das Verhalten von Personen nachzuahmen, die ihm sympathisch sind. Ich bin mir sicher, dass die Alkohol-Hersteller sich darüber durchaus bewusst sind, weshalb sich die Produktplatzierungen in den nächsten Jahren sicherlich noch steigern werden.

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

via GIPHY

Kommentare