Das könnte für einen unentspannten Samstag sorgen.

Aprilscherz-Bootcamp Tag 3: Heute ist die Familie dran

Mittwoch, 29. März 2017

Es ist Samstag, der 1. APRIL 2017 – die Familie sitzt ganz entspannt am Frühstückstisch und möchte das Rührei in Ruhe in die Futterluke fahren. Sorry, heute wird das leider nichts, denn heute ist der dritte Tag des Aprilscherz-Bootcamps und jetzt sind die lieben Verwandten dran.

>>> Shitty Schokoladenseiten: Diese Profilbilder locken wirklich niemanden an. .

1. Lasst es flutschen!
Mhh, was könnte es Schöneres geben, als mit noch halb geschlossenen Augen ins Badezimmer zu stolpern, um auf dem Thron Platz zu nehmen und dann wie ein Geschoss hin und her geschleudert zu werden? Eben! Deswegen einfach den Toilettensitz mit Öl, Gel oder anderen glitschigen Produkten einreiben. Nicht zu viel benutzen, denn dann kommt man Euch schnell auf die Schliche. So habt Ihr die Grundlage für gute Laune am Frühstückstisch gelegt. Alternativ könnt Ihr natürlich auch Knallerbsen unter die Toilettenbrille legen. Je nachdem, welcher Effekt Euch lieber ist.

2.Cheese
Wenn die Fahrt auf dem Toilettensitz überstanden ist, gibt es nichts Schöneres als eine große Tasse Kaffee. Um auch hier für knallige Effekte zu sorgen, einfach etwas Lebensmittelfarbe im schwarzen Gesöff platzieren und darauf warten, welche/der der Lieben den Tag mit blauer, grüner oder schwarzer Schnute beginnt.

3. Freeze
Sucht Euch die Person in Eurem Haushalt aus, die die wenigsten Unterhosen besitzt. Dann einfach abends die guten Schlüpper entführen, nass machen und ins Tiefkühlfach legen.Morgens dann einen günstigen Zeitpunkt abwarten, um die Dinger zeitnah zum Anziehen wieder im Schrank zu positionieren (ein Handtuch drunter legen könnte nicht schaden). Oder einfach alles in einer Kühltasche platzieren. So können Freundin, Geschwister, Eltern sich überlegen, ob sie „unten ohne“ aus dem Haus gehen oder erst mal die Unterhosen auftauen.

4. Out of Office
Irgendjemand Eurer lieben Verwandten arbeitet von Zuhause aus? Wie wär`s, wenn Ihr die stressigen Stunden am Computer etwas versüßt? Dazu gibt es unwahrscheinlich viele schöne Wege. Verpackt ALLES, was Ihr findet in Alufolie. Und wir meinen wirklich alles. Vom Bildschirm, über den Anspitzer bis hin zur Zimmerpflanze. Alternativ könnte Ihr die Nacht auch einfach dazu nutzen, überall, und ja, wir meinen auch dieses Mal wirklich ÜBERALL mit Wasser gefüllte Pappbecher aufzustellen. Beim Aufräume beteiligt Ihr auch aber ganz klar nicht.

>>> Lebensziel: Zu Tode gefickt werden. 'South Park'.

5. Lasst Ketchup regnen
Einfach eine Tüte Backpulver in eine Ketchupflasche füllen und vorsichtig (nicht zu viel, sonst verarscht Ihr Euch selbst!) umrühren. Einfach wieder in den Kühlschrank stellen und abwarten. Am besten gibt’s am 1. April Hot Dogs und derjenige, der zuerst die Ketchupflasche öffnet hat eine richtige Arschkarte, denn die Tomaten-Fontäne hört gar nicht mehr auf.

Dann mal los, liebe Bootcamper! April, April, Ihr Atzen.

Kommentare