WTF?!

Die Akte 'South Park': Diese 5 Dinge wusstet Ihr noch nicht über Eure Lieblingsserie

Montag, 13. März 2017

Habt Ihr immer noch ganz kleine Augen, weil Ihr gestern die erste Folge der 20. Staffel auf Deutsch gesehen habt? Dann helfen wir Euch jetzt dabei, dass Ihr die kleine Glubscher wieder auf Normalpegel bekommt, indem wir Euch ein paar Dinge über 'South Park' verraten, von denen Ihr bisher noch nicht mal was geahnt habt. Also angeschnallt und reingezogen:

>>> Hahhaaa! Falls Ihr heute Langeweile habt, könnt Ihr Euch von diesen Streichen inspirieren lassen. .

1. Es gibt eine Folge, an die sich Trey Parker und Matt Stone nicht mehr erinnern

Wir haben uns ja schon immer gefragt, wie das 'South Park' Team es schafft, in nur sechs Tagen von der Idee bis zur fertigen Episode zu gelangen (zieht Euch auf southpark.de und in der App dazu die Doku „6 Days to Air“ rein). Da kann es auch mal passieren, dass man gar nicht mehr weiß, was man da verzapft. So geht es den beiden 'South Park' Machern mit der Folge „Sexual Harassment Panda“ der dritten Staffel. Die beiden waren wohl vom Sprint zum 'South Park' Film so durchgenudelt, dass sie hier nur noch körperlich anwesend waren.

2. Kyle sollte verschwinden
Weil die 'South Park' Macher das Gefühl hatten, dass Stan und Kyle sich als Charaktere zu ähnlich sind, wollten sie Kyle im Finale der fünften Staffel sterben lassen und seine Rolle durch Butters ersetzen. Im Endeffekt haben sie ihre Meinung doch noch mal geändert. Aber irgendwer musste dran glauben, in diesem Fall Kenny. Ist zwar nichts Neues, aber dieses Mal verschwand er bis zum Ende der sechsten Staffel.

3. Es gibt über 100 Alien-Sichtungen in den 'South Park' Folgen
Habt Ihr auch schon einen entdeckt? Mal mehr, mal weniger offensichtlich drücken sich in 'South Park' immer wieder Aliens rum. Es gibt Leute, die behaupten, dass in jeder Episode mindestens ein Alien versteckt ist, aber das konnte bisher nicht bewiesen werden. Es gibt allerdings Hardcore-Fans, die sich mit nichts anderem beschäftigen und bisher schon über 100 Außerirdische entdeckt haben. Wir sollten Scully & Mulder anrufen!

>>> Ihr kriegt einfach nicht genug? Auf southpark.de gibt´s alle bisherigen Folgen auf die Augen.

4. Kenny lebt wirklich!
In Wahrheit basiert Kenny auf einem Schulfreund von Trey Parker. Er war der ärmste Junge in der Nachbarschaft und trug immer einen orangefarbenen Parker, der ihn ordentlich nuscheln ließ. Ziemlich oft ließ er sich nicht in der Schule sehen und so erklärten sich seine Klassenkameraden sein Wegbleiben damit, dass er wohl gestorben sei. Was auch sonst?! Ob er sich wohl wiedererkannt hat?

5.George Clooney lieh Stans Hund seine Stimme
Promis wollen unbedingt ein Teil von 'South Park' sein. Aber anstatt wie sonst die Eier geschaukelt zu bekommen, hat George die Rolle des hechelnden, stinkenden Hundes in Staffel 1 abgesahnt. Sein großer Einsatz umfasste ein bisschen Bellen und das war´s. Wer seine Stimme vorher noch nicht so oft im Hundemodus gehört hat, wird Probleme damit haben, ihn zu erkennen.

Kommentare