Nieder mit dem veganen Nahrungsmittelimperialismus!

Aufruf zur Gründung einer Mettwochspartei

Samstag, 25. Februar 2017

Wir sagen "Nein" zum veganen Nahrungsmittelimperialismus und widmen uns einem wichtigen und zugleich am wenig geschätztem Esskulturgut des Landes – dem Mett. Um das Bewusstsein für die Ausrottung des Mettigels zu fördern, fordern wir die sofortige Umbenennung des Wochentages Mittwoch zu Mettwoch.

>>> Hack-Matt! Dieses Essen verärgert eure Magenschleimhaut.

Noch bevor das gluten- und fleischfreie Spießertum die Wursttheken und Metzger des Landes gänzlich verdrängt, bevor Rohfleischverzehr verboten wird und die Stullen von der Großstadt bis in die Provinz nur noch mit Rote-Beete-Dattel-Hanfaufstrich und Chiasamen-Avocado-Agavendicksaftpüree geschmiert werden, wollen wir uns stark machen für das, was wirklich zählt: Mett first. Wurstwaren second.

>>> Cleveland Brown's Schwiegertochter auf unfreiwilliger Mettdiät

Lasst uns den Störchen und Hacke-Petrys dieses Landes die Zwiebeln in die Augen reiben und dafür sorgen, dass Mettigel im Herbst Einzug in den Bundestag halten. Lasst uns alternative Fakten sammeln und die Herzen der Opposition zum Schmelzen bringen – mit dem traurigen Schicksal und dem salzig-pfeffrigen Lächeln des Mettigels.

A post shared by @mettwoch on

A post shared by @mettwoch on

A post shared by @mettwoch on

A post shared by @mettwoch on

A post shared by @mettwoch on

Kommentare