Alles eine Frage der Perspektive.

Vogelperspektive: Dieser Künstler macht aus Beton echte Oasen

Mittwoch, 15. Februar 2017

Manchmal lohnt es sich, die Perspektive mal zu wechseln und die Glotzerchen so richtig aufzusperren. Denn die Bilder dieses Künstlers werden erst so richtig knorke, wenn man sie sich aus der Vogelperspektive reinzieht.

>>> Dieser Fetisch war uns neu: Diese Lady steht darauf, Brot mit ihrem Gesicht zu massieren. .

Und plötzlich wird aus grauen Platten eine wilde Landschaft, die Euch auch auf den durchgetrampelsten Pfaden zum Staunen bringt.

>>> Hier gibt´s so richtig Stress. 'American Dad'.

Also einfach mal den Zoom anmachen und einfach mal den Tunnelblick auf Stand-by schalten, vielleicht war Roadsworth ja auch schon in Eurer Stadt.

Peeled Pop

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Peeled Pop

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

squeezing water from a road

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

In Quebec they call potholes "nid de poules" or chicken's nests

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

No Signal #thisisacoup #athens

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Limoilou Noodley

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Planet of the Narwhals

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Beginning

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Bike path aerial #Halmstad#dronephoto#bike path

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

It's a cat's world

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Human assembly line

Ein von Roadsworth (@roadsworth) gepostetes Foto am

Kommentare