Macht Euch beliebt!

Für alle echten Workaholics: Mit dem Bürospiel macht der Arbeitstag wieder Spaß

Mittwoch, 11. Januar 2017

Sabbert Ihr auch gerade wieder in Eure Kaffeetasse, während Eure Augen gespannt den Zeiger verfolgen, wie er seine Bahnen bis zur sehnsüchtig erwarteten Mittagspause dreht. Dann könnt Ihr endlich wieder Mensch sein und Eure Zeit mit dem verbringen, was Euch wirklich glücklich macht: Überbackenes!

Aber das Leben ist viel zu kurz, um mit herunter gezogenen Mundwinkeln Eure Kollegen zu terrorisieren. Überrascht sie doch mal mit dem Bürospiel! Alles, was Ihr dazu braucht, sind ein paar Atzen, die nichts zu verlieren haben (dazu eignet sich der Betriebsrat!) und ein paar dicke Eier in der Hose.

Warm-Up
- Auf dem Klo durch besonders lautes Stöhnen und intensives Schrubben mit der Klobürste auffallen. Mindestens ein anderer Kollege muss sich währenddessen im gleichen Raum befinden, um von Eurem Darm-Massaker überrascht zu werden.

- Die ersten 5 Kollegen, die Euch am Morgen begegnen und einen „Guten Morgen“ wünschen, gepflegt ignorieren.

- Mindestens eine Stunde mit offenen Hosenstall rumrennen und jeden gut gemeintem Hinweis mit einem „Ich brauche Luft da unten“ kommentieren.

- Im Lift die Stockwerke mit der Nase drücken, wenn mindestens ein anderer Mitfahrer dabei ist.

Fortgeschritten
- Im Meeting zum Chef sagen, ich finde sie cool und dabei mit der Hand eine Pistole formen und auf seinen Kopf zielen.

- In der Kantine den Finger in das Essen eines Kollegen stecken, um zu checken, ob es auch wirklich schmeckt.

- Sich selbst einfach mal ausrufen, ohne dabei die Stimme zu verstellen.

- Das Gesicht mindestens dreimal nacheinander kopieren, wenn ein Kollege selbst darauf wartet, die Maschine zu benutzen.

Profi-Modus
- Im Meeting ganz langsam immer weiter zur Tür rollen. Die wahren Profis schaffen es über die Türschwelle und machen die Tür von außen zu.

- Nachdem man 5 Minuten das Gesicht verzogen hat, die Besprechung verlassen, aber nicht, ohne vorher anzukündigen, jetzt ordentlich einen abzuseilen.

- Mindestens einen Meter Klopapier aus der Hose hängen lassen und so eine Runde durchs Büro drehen. Die wahren Experten falten einen Origami-Kranich aus dem analen Ende für den Kollegen, der sie darauf anspricht.

- Jeden Lichtschalter mit der Zunge ablecken und behaupten, dass sei das einzig wahre Mittel im Kampf gegen die Influenza.

Auf geht´s! Es warten so viele neue Erfahrungen auf Euch! Traut Euch, gebt dem Arbeitsalltag wieder Sinn. Mehr Inspirationen gibt´s bei den 'Workaholics'.

Kommentare